m
Flaviar Jugoslavpetkovic, Robert Henker, Michal Juda-Jasiekstaz
October 27, 2014

Aus über 30 Ländern sind die Bewerbungen für den SevenVentures Pitch Day von SevenVentures, einem Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG eingegangen. Am 13. November 2014 bekommen sieben von ihnen die Möglichkeit im Rahmen der NOAH Conference in London vor einer hochkarätigen Jury aus Experten um 7 Millionen Euro Mediavolumen zu pitchen. Zudem erhält der Gewinner des Online-Votings erstmalig einen pan-europäischen Media-Preis“, an dem sich die Medien-Konzerne TVN (Polen), Dogan TV (Türkei) und Antenna Group (Griechenland) beteiligen. Folgende Geschäftsideen werden im November an der Themse auf der großen Bühne des Old Billingsgate vor internationalem Publikum vorgestellt:

Cashboard (Deutschland): Das Berliner Start-up macht Privatanleger „finanz-entspannt“. Nutzer geben auf der Plattform ihre Geldanlageziele ein und erhalten per Knopfdruck ein diversifiziertes Portfolio. Die Verwaltung der Anlagen erfolgt automatisch und die Kontoführung läuft gesichert bei einer deutschen Bank. Dabei sind Konto und Anlagen vollkommen kostenfrei und Anleger zahlen nur eine faire Gewinnbeteiligung.

Flaviar (USA): Freunde des hochprozentigen Genusses bilden die Zielgruppe des Unternehmens, das entdeckungsfreudigen Kunden Tasting-Sets verschiedenster Coleur vom American Whiskey bis zu feinsten französischen Cognacs anbietet. Wer seinen Favoriten gefunden hat, kann über die Website des Unternehmens auch ganze Flaschen des jeweiligen Lieblingsgetränks einkaufen.

-  GetYou (Israel): Spielerisches Online-Dating auf Basis der öffentlich zugänglichen Profildaten einer Person bietet die App von GetYou. Das Unternehmen aus Tel Aviv verbindet die bereits bekannten Elemente von anonymen und matching-orientierten Dating-Angeboten mit spielerischen Elementen.

Roomlr (Niederlande) ist eine weltweit aktive Meta-Suchmaschine für Unterkünfte in jeder Preisklasse. Dabei fungiert Roomlr im Vergleich zu ähnlichen Anbietern lediglich als Vermittler für Buchungen über Drittanbieter. So kann das Unternehmen bereits heute über 1,2 Millionen Unterkünfte jeglicher Art weltweit anbieten.

SquadRun (Indien)  verbindet die Arbeitskraft der “Crowd” auf spielerische Art und Weise mit kleineren Aufgaben. Unter dem Slogan „get payed to play“ bietet das Unternehmen aus Indien eine Plattform an, die Unternehmen und Privatpersonen die Möglichkeit gibt, Aufgaben online anzubieten und diese gegen Bezahlung von anderen Nutzern erledigen zu lassen.

Showroom (Polen) bietet individuelle Mode aus der aufstrebenden polnischen Design-Szene, aber auch von Labels weltweit unter www.showroom.pl an. Individuelle Stücke werden professionell geprüft und direkt von den Designern passgenau geliefert.

Pico (USA): Pico sammelt Bilder von Usern und ihren Freunden bei ihren gemeinsamen Aktivitäten in einem Album. Die neuartige Technologie sammelt in Echtzeit alle Bilder nahtlos in einem geschlossenen Ordner, der einem sozialen Netzwerk ähnelt. Nutzer können weiterhin ihre internetfähige Kamera nutzen, den Rest erledigt Pico. Die private Nutzung ist kostenlos. Pico ist überall anwendbar, wo Bilder gemacht werden. Für eine kommerzielle Nutzung wird eine Gebühr verlangt.

Im Anschluss müssen sich die Startups den kritischen Fragen der sechsköpfigen Jury stellen, die sich mit Philipp Freise (Partner, KKR), Anil Hansjee (Chief Investment Officer Modern Times Group, Business Angel), Sonali De Rycker (Partner, Accel Partners), Deven Parekh (Managing Director Insight Venture Partners), Gilad Novik (Partner ,Horizons Ventures), Michal Sadowski (Co-Founder und CEO, Brand24) aus führenden Entscheidern mit langjähriger Branchenkenntnis zusammensetzt.

Zu dieser fachkundigen Jury gesellt sich ein weiteres Mitglied, das als 7. Entscheidungsträger fungiert: Die Community im Netz. Der SevenVentures Pitch Day ist via Live-Stream unter www.7vpd.com und bei Facebook weltweit verfolgbar. In der Voting App können Nutzer ihren Favoriten bestimmen und somit als siebtes Jurymitglied den Gewinner des pan-europäischen Media-Preises bestimmen.

„Der 7VPD ist eine feste Größe in der europäischen Startup Szene geworden. Wir freuen uns, in diesem Jahr so viele kreative Geschäftsideen aus aller Welt auf der Bühne zu sehen. Außerdem sind wir gespannt, wer sich im Wettbewerb durchsetzt und sein Produkt mit unserer Media im europäischen Markt weiter voran bringt“, so Dr. Christian Wegner, Vorstand Digital & Adjacent der ProSiebenSat.1 Group.

Seit 2012 hält SevenVentures den „SevenVentures Pitch Day“ ab, um Gründern und Startups die Chance zu geben, im europäischen Markt bekannt zu werden. Bei den bisherigen Siegern, „busuu“ 2012 und „GetYourGuide“ 2013, hat dieses Konzept bereits Erfolg gezeigt.

Der 7VPD findet am 13. November 2014 statt und kann unter www.7vpd.com live verfolgt werden; hier können Interessenten auch vorab ihre Publikumsstimme abgeben.

Folgen Sie dem 7VPD auch auf Facebook und Twitter.

Über SevenVentures

SevenVentures ist der Venture-Arm der ProSiebenSat.1 Group, eines der führenden Medienhäuser Europas und Deutschlands größtes TV-Netzwerk. Im Kern bündelt SevenVentures Unternehmen und Start-Ups, die mit der Unterstützung von ProSiebenSat.1 wachsen können, sowie Mehrheitsbeteiligungen an strategisch bedeutenden Unternehmen. Dabei kann SevenVentures neben der Investition von TV-Werbezeiten mit seiner Kreativagentur und der Digitalagentur Booming auf ein hauseigenes Ecosystem zurückgreifen, das es Wachstumsunternehmen ermöglicht, integrierte Kampagnen rund um das Leitmedium TV zu verwirklichen. Mit zahlreichen Investments in verschiedenen Marktsegmenten ist SevenVentures der führende Media-Investor Deutschlands.