m
October 19, 2015

Beim SevenVentures Pitch Day voten fünf Medienunternehmen für „The Venture of Europe“

Medienunternehmen aus ganz Europa nominieren und prämieren Startups auf der NOAH-Conference in London (12. November 2015)

Deutsche Gründer können sich noch bis zum 26.10.2015 unter www.sevenventures.de/7vpd für die Challenge bewerben

Der SevenVentures Pitch Day (7VPD) geht mit neuem Konzept in die vierte Runde: Erstmals schicken fünf europäische Medienunternehmen ihre Startup-Kandidaten ins Rennen. Der Gründer-Wettbewerb wurde von der ProSiebenSat.1-Tochter SevenVentures ins Leben gerufen und findet seit 2012 im Rahmen der Londoner NOAH-Conference statt. In diesem Jahr wählen die TV-Häuser Channel4 (UK), TF1 (Frankreich), TVN (Polen) und Antenna Group (Griechenland) neben ProSiebenSat.1 je ein Startup aus ihrer Region aus und schicken ihren Kandidaten ins Rennen, um das erste „Venture of Europe“. Der Sieger des Wettbewerbs erhält ein Marketing-Paket im Wert von mehreren Millionen Euro Mediavolumen auf den TV-Sendern von ProSiebenSat.1. Erstmals erhält der Gewinner ein zusätzliches Komplettpaket zur Kampagnenaussteuerung, das Onlinemedia-Volumen, Kreation und Produktion der Werbekampagne, Spottest, Markenbekanntheitsmessung sowie die laufende Optimierung via Media-Analytics-Maßnahmen beinhaltet.

Sascha van Holt, Geschäftsführer SevenVentures: „Mit unserer Plattform bieten wir jungen Wachstumsunternehmen die Chance, ihr Geschäft mit einem Turbo zu internationalisieren. Dazu haben wir in mehreren europäischen Ländern Partnerschaften geschlossen, die den Unternehmen helfen, schnell eine hohe Reichweite auf dem ganzen Kontinent zu bekommen.“

Startups aus dem deutschsprachigen Raum können sich noch bis zum 26.10.2015 unter www.sevenventures.de/7vpd für die Teilnahme am 7VPD bewerben.

Der Wettbewerb wurde bislang schon drei Mal in London sowie je ein Mal in Tel Aviv und Berlin ausgetragen, frühere Gewinner sind etwa Busuu, Cashboard oder GetYourGuide.

Folgen Sie dem 7VPD auch auf Facebook und Twitter